Steinzeit Feuerzeug

Markasit / Pyrit

Steinzeizeitliches Feuermachen, Feuer schlagen, mit Markasit und historischem Zunder

 

Markasit Feuerstein Rohrkolbenzunder Baumwollzunder, das √úberlebenswerkzeug in der Steinzeit

 

Markasit zum Feuermachen in der Steinzeit Gespaltene Markasitknolle Markasit das beste zum Feuermachen wie in der Steinzeit

Abgebildet ist ein aufgeschlagener Markasit, eine ganze Markasitknolle, Feuerstein, Leinenzunder, Rohrkolbenzunder, Baumwollbeutel und hochwertiger Lederbeutel

Eine der ursprünglichsten Methoden Feuer zu machen ist das steinzeitliche Feuerschlagen mit Markasit, Pyrit und Feuerstein (Flint). Oft wird versucht mit Feuersteinen Feuer zu machen was natürlich nicht gelingen kann. Die dadurch erzeugten Funken, sogenannte kalte Funken, haben nicht  die Kraft und Hitze Zunder zum Glühen zu bringen. Anders ist es mit Pyrit und vor allem Markasit, auch als Schwefelkies bekannt.  Bewährt hat sich zum Feuer machen vor allem Markasit in Verbindung mit einem Feuerstein als Schlagstein.  Durch seine stabilere Beschaffenheit  ist der Markasit dem Pyrit vorzuziehen und daher das ideale Material zum Feuerschlagen. Der bedeutend hochwertigere Markasit ist auch merklich teurer in der Anschaffung. Sollte sich also jemand wirklich die Mühe machen auf steinzeitliche Art Feuer zu schlagen und dafür auch Geld zu investieren, ist dringend die Markasitknolle mit gutem speziellem Feuerstein zu empfehlen. Mit billigen Pyrit Zusammenstellungen und dazu noch völlig ungeeignetem Zunder, der die Bezeichnung " Zunder  " in keiner Weise verdient, ist der Misserfolg und Frust vorprogrammiert!

Will man, wie in der Steinzeit, mit Markasit und Feuerstein Feuer machen, muss man sich im Klaren sein, dass diese Methode bedeutend schwieriger ist als das Feuerschlagen mit mittelalterlichem Feuereisen und Feuerstein. Eine gewisse Beharrlichkeit und Ausdauer setzt diese Methode voraus. Besonders wichtig beim Feuermachen mit Markasit und Feuerstein ist ein gut aufbereiteter Zunder. Besonders zu empfehlen ist guter Rohrkolbenzunder. Dieser lässt sich schön flächig ausbreiten um die feinen Funken des Markasit aufzufangen.